Anfrage Bestellung

Dachpappe teerfrei

 

AVV-Nr.: 17 03 02

Beschreibung laut AVV:

Bitumengemische mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 03 01 fallen

 

Beschreibung:

Dachpappen oder Bitumenbahnen sind Baustoffe, die als Feuchtigkeitssperren und zu Abdichtungszwecken benutzt werden.
Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Dachpappen und Bitumenbahnen. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die Zusammensetzung des verwendeten Bindemittels. Der früher oft verwendete Teer wurde aufgrund seiner krebserregenden Inhaltsstoffe, den PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) von dem weit weniger schädlichen Bitumen abgelöst.
Wichtig ist nun zu wissen, ob die zu entsorgenden Dachpappen teerhaltig sind oder nicht.

Als Schnelltests können folgende praxisnahe Verfahren herangezogen werden:
– Geruch: teerhaltige Dachpappen haben einen sehr süßlich-aromatischen Geruch
– Lack: frische Bruchstellen von teerhaltigen Dachpappen verfärben sich beim Besprühen mit einem weißen Acryllack gelb-braun

Eine eindeutige Klassifizierung kann jedoch erst nach einer chemischen Materialanalyse erfolgen, bei der der PAK-Gehalt genau bestimmt werden kann.

Auch die krebserregenden Asbestfasern wurden in der Vergangenheit vielfach verbaut und sind immer wieder in Dachpappen zu finden. Um die Asbesthaltigkeit ausschließen zu können,  ist ebenfalls eine Analyse im Labor anzufertigen.

 

Enthalten sein darf:

  • Dachpappe und Bitumenbahnen frei von Asbest und Teer

 

Nicht enthalten sein darf:

  • Störstoffe wie z.B. Holz, Metalle, Kunststoffe / Folien, Papier / Pappe / Kartonagen, Asphalte, Bauschutt, Dämm- & Isoliermaterialien, Gipskarton, Haus- / Restmüll oder Kehricht
  • Anhaftungen wie z.B. Trennlagen, Folien, Dämmungen

 

 

Bitte beachten Sie, dass dies Beispielangaben sind und die Auflistung nicht abschließend ist.
Sollten Sie Fragen zu Ihrem zu entsorgenden Material haben, hilft Ihnen unser Fachpersonal sehr gerne weiter.